ÜBER UNS

FUSSBALL für MENSCHEN!

Menschen, die den 1. FC Union Berlin in vielfältiger Weise begleiten, am Verein mitwirken oder uns mit Sympathie folgen, sind in solidarischer Gemeinschaft und enthusiastischer Fußballleidenschaft verbunden. Der Fußball ist in seinem sozialen Raum der Gesellschaft ein Stück voraus. Im Spiel steht jeder für jeden ein, in guten wie in schlechten Momenten. Das Stadion ist Stätte gewollter Gleichheit, das Spiel die Bindekraft und die Ränge sind solidarische Orte für die stetig wachsende Union-Familie und ihrer Gäste. Bei Sieg und Niederlage pendeln Emotionen, entstehen magische Momente der Gegenwart und des Erinnerns, es wächst der Zusammenhalt. Wer dieses für eine Überhöhung hält, dem sei ein Blick auf unser legendäres Weihnachtssingen empfohlen. Im Kontext von Fußball wird dabei etwas Einmaliges und Unverwechselbares sichtbar. Fußballfans organisieren sich selbst auch ohne Fußball, werden schöpferisch und selbstbestimmt tätig, zeigen dabei, welche Kraft in ihrer Fußballgemeinschaft und letztlich auch in der Gesellschaft steckt. Dieser Gemeinschaft in ihrer Vielfalt wollen wir auch außerhalb von alltäglichen Vereinsabläufen Gehör schenken, Stimme und Gesicht geben. Die Menschen mit ihrem Potential verdienen unsere Aufmerksamkeit und Hinwendung. Dafür hat der 1. FC Union Berlin ganz bewusst unsere Stiftung „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ ins Leben gerufen.

Unsere Arbeit geht dabei bewusst über die Grenzen des Profifußballs hinaus und bündelt die Ideen und Kräfte für ein umfassendes gesellschaftliches Engagement des 1. FC Union Berlin. Womöglich können wir gerade hier als Stiftung eines Fußballvereins der Gesellschaft etwas zurückgeben, was sie im Karussell des Kommerzes nicht mehr abbildet. Wir fördern aktiv den gesellschaftlichen Zusammenhalt, leisten unseren Beitrag für Selbstbestimmtheit und Demokratie. Unser Ziel ist es, den Fußball für Menschen zu erschließen.

Das Bewusstsein beim 1. FC Union Berlin ist gestärkt und hellwach, gemeinsam darauf zu achten, dass der Fußball denen, die ihn in der großen Gemeinschaft Gleichgesinnter lieben und leben, nicht aus den Händen gerissen wird. Diese Achtsamkeit schulden wir unseren Fans, der Gesellschaft und unserem Gemeinwesen. Sie gehört zum täglichen Bestreben von „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“, der Stiftung des 1. FC Union Berlin. Denn, das ist unsere Überzeugung und unser Ansporn: Hinter dem Fußball ist wesentlich mehr zu finden als nur Fußball.

Unsere Mission

Getreu dem Motto „Der Starke hilft dem Schwachen“ bündelt die Stiftung des 1. FC Union Berlin e. V. „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ das tief verwurzelte gesellschaftliche Engagement des Vereins unter einem Dach und macht es nach außen sichtbar. Gesellschaftliches  Engagement spielt beim 1. FC Union Berlin seit jeher eine wichtige Rolle. Seit Jahrzehnten sind wir Unioner auf verschiedensten Feldern aktiv. Wir machen uns sowohl für Projekte stark, die mit dem Fußball in direktem Zusammenhang  stehen als auch für die Arbeit mit Flüchtlingen, gesundheitliche Aufklärung, Toleranz und Integration sowie für Umweltprojekte.
Viele der Projekte sind direkt aus der Mitte der Union-¬Familie heraus entstanden: Sie wurden von Fans, Spielern, Mitarbeitern, Nachbarn, Sponsoren und Freunden ins Leben gerufen.

Logo der Stiftung Union vereint Schulter an Schulter.

ZIELE DER STIFTUNG

  • Wir wollen ein nachhaltiges Zeichen für das breite Engagement der Union-Familie setzen.
  • Wir wollen die dauerhafte Finanzierung unserer Projekte absichern.
  • Wir wollen den Fans und Partnern unseres Vereins durch feste Organisationsstrukturen neue Möglichkeiten des Engagements bieten.

UNSER STIFTUNGSVORSTAND

Stiftungsvorstand_Jochen-Lesching

Dipl. Phil. Jochen Lesching

Vorstandsvorsitzender

Geschäftsleitung vierC print + Mediafabrik GmbH
& Co. KG
Aufsichtsrat 1. FC Union Berlin e. V.
Ehrenvorsitzender Wirtschaftsrat 1. FC Union e. V.

Stiftungsvorstand_Cornelia-Laudamus_gs_Band

Dr. Cornelia Laudamus

ehem. Mitglied des Vorstands

Wir werden dich niemals vergessen, und immer auch weinen um Dich, denn "durch das Weinen fließt die Traurigkeit aus der Seele heraus" (Thomas von Aquin).

Stiftungsvorstand_Christoph-Schulte

Dr. Christoph Schulte

Stellvertretender Vorsitzender

Rechtsanwalt, Partner der Sozietät Dill und Partner, Berlin
Mitglied Wirtschaftsrat 1. FC Union e. V.

UNSER STIFTUNGSRAT

Stiftungsrat_Dirk-Zingler

Dirk Zingler

Vorsitzender des Stiftungsrates

Präsident des 1. FC Union

Stiftungsrat_Michael-Wedell

Michael Wedell

Mitglied des Stiftungsrates

Partner Brunswick Group

Stiftungsrat_Soenke-Wortmann

Sönke Wortmann

Mitglied des Stiftungsrates

Regisseur, Produzent, ehemaliger Fußballspieler

Stiftungsrat_Melanie-Baehr

Melanie Bähr

stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende

Stv. Marktleiterin Berliner Volksbank eG

Stiftungsrat_Jo-Leinen

Jo Leinen

Mitglied des Stiftungsrates

Präsident der Europäischen Bewegung International

Stiftungsrat_Stefan-Kretzschmar

Stefan Kretzschmar

Mitglied des Stiftungsrates

Handballexperte und deutsche Handballlegende

Stiftungsrat_Klaus-Uwe-Benneter

Klaus Uwe Benneter

Mitglied des Stiftungsrates

Rechtsanwalt und Notar

Stiftungsrat_Christoph-Glaser

Christoph Glaser

Mitglied des Stiftungsrates

Geschäftsführer World Forum of Ethics in Business

Stiftungsrat_Roland-Sillmann

Roland Sillmann

Mitglied des Stiftungsrates

Geschäftsführer, CEO der WISTA-MANAGEMENT GmbH

Stiftungsrat_Bjoern-Boehning

Björn Böhning

Mitglied des Stiftungsrates

Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Stiftungsrat_Michael-Parensen

Michael Parensen

Mitglied des Stiftungsrates

Fußballprofi

UNSERE STIFTUNGSGREMIEN

Der Stifter ist der 1. FC Union Berlin e. V..

Organe der Stiftung sind der Vorstand und der Stiftungsrat. Der Vorstand besteht aus zwei bis zu fünf Personen. Er führt die Geschäfte der
Stiftung. Mindestens ein Mitglied des Vorstands soll dem Präsidium oder dem Aufsichtsrat des 1. FC Union Berlin e. V. angehören.

Der Stiftungsrat besteht aus mindestens fünf und höchstens zwölf Mitgliedern, die vom 1. FC Union Berlin e. V. benannt werden. Stiftungsrat überwacht die Arbeit des Vorstands.