BACHPATENSCHAFT

Der 1. FC Union Berlin hat vor über fünf Jahren die Patenschaft für die Wuhle, zwischen Hämmerlingstraße und Straße an der Wuhlheide übernommen. Es ist das Lieblingsgewässer aller Unioner weit und breit. Es trägt dazu bei, mit seinem ruhigen und bedachtsamen Verlauf – vorbei an Ufer und Bäumen – einen Kontrapunkt zu setzen. Einen Gegensatz zu den kampfbetonten und mit viel Leidenschaft geführten Ereignissen auf dem Rasen des Stadions An der Alten Försterei sowie all dem, was da noch beim Fußball im Alltag der Unioner mitspielt.

Die Stiftung des 1. FC Union Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, besonders diese Felder hinter dem Fußball ins Leben des Fußballvereins zu holen. „Um uns selber müssen wir uns selber kümmern“, dieser Satz von Brecht beschreibt das Prinzip. Wir möchten mit gemeinsamen Aktionen, zum Beispiel mit den von uns im letzten Jahr gestifteten Bänken den Aufenthaltscharakter am Ufer verbessern und weiter Sorge dafür tragen, dass wir die Wuhle und uns auch gegenseitig pflegsam behandeln. Die im Stadion gestiftete Gemeinschaft soll in aller möglichen Weise weiter wirken im Leben der Menschen, die den Fußball bei Union lieben.

Für den diesjährigen Treff an der Wuhle haben sich tatkräftige Unterstützer angesagt. Es sind dies – neben vielen Unionern, die auch schon 2018 mit dabei waren – die U17 unseres Nachwuchsleistungszentrum, der EUFC Die ZiegenUnioneR und Patrick von den HammerHearts. Insbesondere wird die U17 einen Baum pflanzen, und Die ZiegenUnioneR sowie Patrick von den HammerHearts haben sich schon was für die nächste Aktion an der Wuhle ausgedacht. Beim Spiel gegen den HSV haben Die ZiegenUnioneR zu einer Sammelaktion aufgerufen. Aus dem Erlös soll die vierte Bank am Wuhle-Rondell angeschafft werden und Patrick von den HammerHearts wird dann den vier Union-Bänken an der Wuhle mit Graffito einen unionistischen Ausdruck verleihen. „Die Ziegen“ werden morgen im  Verlauf der Wuhle-Aktion die ersten Ergebnisse der Sammelaktion von 700 EUR mittels Scheck der Stiftung des 1. FC Union Berlin übergeben.

Jochen Lesching, Vorsitzender Vorstand der Stiftung

Hinterlasse deinen Beitrag oder ein Kommentar

avatar
Fotos
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
Andere Dateien
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei