Trabbi-Gewinner noch nicht gefunden.

Alle Gewinner bitte melden!

Viele Personen und Gruppen habe die Aktion der Stiftung des 1. FC Union Berlin „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ medial begleitet, in der vor Weihnachten eine Tombola zur Unterstützung der Stiftungsprojekte „Bolzplatz-Helden im Kiez” und „Unioner mit Handicap” durchgeführt wurde, bei der es als Hauptgewinn eine Trabant-Kübel-Sonderedition (Die „EISERNE PAPPE“) und viele weitere Preise zu gewinnen gab. Wir fragten jetzt mal nach, was draus geworden ist …
Mit dem Erlös der Tombola werden Auswärtsreisen von Unionern mit Handicap sowie der Bau von Bolzplätzen für Berliner Nachwuchskicker unterstützt. Die Idee für diese Hilfsaktion hatte der Union-Sponsor Mike Schie-ferdecker, Geschäftsführer des Berliner Unternehmens Sonnenschutz.de, der den Trabant Kübel, Baujahr 1977, für die soziale Arbeit der Union-Stiftung spendete. Der Hauptgewinn und die attraktive Preise sind seit dem 24. Dezember 2019 in der Gewinnliste „EISERNE PAPPE“ auf der Homepage der Stiftung nachzulesen.

Seit dem 15. Januar ist es möglich, die Gewinne bei der Stiftung des 1. FC Union Berlin abzuholen. Selbstverständlich kann dies auch individuell unter der E-Mail-Adresse info@fc-union-stiftung.de vereinbart werden.
Offenbar haben sich etliche Unioner aber damit begnügt, bei dieser Aktion dem Aspekt „Gutes tun“ nachzukommen (sich also Lose zu kaufen), danach aber gar nicht nachgesehen, ob sie vielleicht was gewonnen haben.
Denn wie wir hörten, sind einige Preise noch nicht abgeholt worden – sogar der Hauptpreis, der „EISERNE PAPPE“ getaufte Trabant Kübel wartet noch auf seinen neuen Besitzer! Wir baten mal den Stiftungs-Vorstandsvorsitzenden Jochen Lesching um einen aktuellen Stand:

„Wir haben insgesamt fast genau 7.000 Lose verkauft und konnten für die Tätigkeit der Stiftung eine Ein-nahme von ca. 35.000 Euro verbuchen. Die Aktion weckte sehr großes Interesse und war überaus erfolgreich.
Alle Unioner, besonders die Mitglieder der AG Soziales und überhaupt die Mitglieder von der FuMA und dem V.I.R.U.S., sowie aus einer Reihe von Fanklubs haben toll mitgezogen. Gemessen an den Verkaufszahlen, die üblicherweise bei den Programmheften im Stadion An der Alten Försterei erzielt werden, liegen wir mit der Spendentombola „DIE EISERNE PAPE“ in der Tendenz dieser Ergebnisse.
Besonderer Dank gilt auch allen Kolleginnen und Kollegen der Zeughäuser. Gordon Knebel und Toni Koch haben uns ausgezeichnet unterstützt, auch was die Vorbereitung der Übergabe der Gewinne betrifft. Planmäßig wurden am 15. 1. in der Haupttribüne, entsprechend der veröffentlichten Gewinnliste, die Preise übergeben. Dabei wurde z. B. den Gewinnern der Trikots freigestellt, ihre Wünsche zur Konfektionsgröße der Trikot anzugeben oder ob der jeweilige Gewinner das Heim-, Auswärts- oder das Pokaltrikot haben möchte. Im Zeughaus wurden die Trikots anschließend konfektioniert und die Unterschriften der Fußballgötter eingeholt. Auf Wunsch wurden dann die Trikots an die Gewinner versendet. – Über 50 Gewinner haben sich ihre Preise bereits abgeholt bzw. wir sind mit ihnen im Gespräch.
Leider hat sich der Gewinner des Trabant Kübel, obwohl er in allen Veröffentlichungen zum Thema darum gebeten wurde, noch nicht gemeldet. Hier ist nochmal die Los-Nr. des Hauptgewinners: 18976“
Jochen empfiehlt nun allen Besitzern von Spendenlosen, noch mal intensiv alle ihre Jacken, Taschen und Rucksäcke zu durchsuchen, die sie an den Tagen des Losverkaufs – also zum Weihnachtssingen oder zu den Heimspielen gegen Köln bzw. Hoffenheim – getragen haben. Wenn man der Statistik glauben darf, dann müssen noch ca. 20 Gewinne unterwegs sein. Vor allem „DIE EISERNE PAPPE“ guckt seit Wochen schon ganz traurig, weil sich noch keiner gemeldet hat. Wir trösten sie schon immer, dass die neuen Eltern sicher bald kommen, lange geht das aber nicht mehr gut ….

Hinterlasse deinen Beitrag oder ein Kommentar

avatar
Fotos
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
Andere Dateien
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei