Union-Stiftung spendet Tablets für Otto-Hahn-Schule

Pünktlich zum Schulstart nach den Osterferien dürfen sich Schüler und Lehrer der Otto-Hahn-Schule in Neukölln über neue Lernmaterialien freuen.

Jochen Lesching, Vorsitzender Vorstand der Stiftung „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ übergab am heutigen Montagmorgen zusammen mit Michael Parensen 25 Tablets an André Koglin, den Rektor der Schule.

Die iPads im Wert von rund 8.000 Euro ermöglichen der Union-Stiftung und ihrem Projekt „Tablet-Kabinett“ die Einrichtung eines speziellen Klassenraums an der Otto-Hahn-Schule. Ziel ist, die Aus- und Weiterbildung der Schüler und Lehrer im Bereich der digitalen Medien zu fördern und ihnen beim digitalen Lernen und Arbeiten zu helfen.

Möglich machte diese Spende einmal mehr das Engagement der Union-Fangemeinde. Als die Stiftung im September 2020 zu einem Markttag einlud, bei dem vielerlei rot-weiße Raritäten angeboten wurden, war der Zuspruch riesengroß. Durch die Spenden aus dieser Aktion konnten nun die Tablets für die Schule finanziert werden.

Jochen Lesching dazu:

Wir wissen aus unseren alltäglichen Erfahrungen, dass hinter dem Fußball mehr als Fußball zu finden ist. Neben Spaß und Entspannung die der Fußball unter anderem bietet, hat er Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen und ihr etwas zurückzugeben, was ihr im Trubel von grenzenlosem Kommerz und übergriffiger Ich-Bezogenheit abhanden zu kommen scheint. Also helfen wir als Stiftung des 1. FC Union Berlin überall, wo in der Gesellschaft Hilfe nötig und sie von uns gewünscht wird.

Schulleiter Andre´ Koglin freute sich über die Spende, ermögliche sie doch jetzt schon neue Lernmöglichkeiten im Unterricht einzuführen, die sonst erst in 3-4 Jahre zum tragen kommen würden: “Für uns ist heute ein schöner Tag, vielen Dank an die Union-Stiftung für die großzügige Spende” .

Die Otto-Hahn-Schule ist seit 2019 Bildungspartner der Eisernen und wird von der Union-Stiftung bereits mit zwei Projekten im Bereich Lernförderung unterstützt.

Schreibe einen Kommentar