ALLE UNIONER VEREINT – SCHULTER AN SCHULTER – EISERN STATT EINSAM!

Seit Dezember 2020 gibt es die Initiative „EISERN statt EINSAM“, welche dem Sinn entsprechend durch den Eisernen V.I.R.U.S. e. V. und den Wirtschaftsrat 1.FC Union e. V. mit den sozialen Aktivitäten der Stiftung „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ des 1.FC Union Berlin verbunden wurde. Ziel ist es, sozial benachteiligten Menschen, Obdachlosen sowie Flüchtlingen in unserem unmittelbaren Umfeld Unterstützung zu Teil werden zu lassen.

Unter der Schirmherrschaft unserer Stiftung „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ findet jeden Dienstag auf dem Parkplatz an der Baustelle des Fanhauses vom 1. FC Union Berlin die Lebensmittelausgabe von „Laib und Seele“ statt, analog der Berliner Tafel. Zwei Stunden vor der Lebensmittelausgabe werden durch eine Vielzahl von Union-Fans und Unterstützern Suppe und Heißgetränke ausgeteilt.

Das Wichtigste ist jedoch, dass wir jede Woche Menschen treffen, denen wir tatsächlich helfen können. Wir retten damit nicht die Welt, aber wir leisten einen Beitrag, Menschen in unserer Nachbarschaft das Leben ein wenig leichter zu machen. Ein zunächst kleiner Gedanke wird hier richtig stark umgesetzt.

Die Initiative „EISERN statt EINSAM“ hat mit der Unterstützung vieler Unioner in den vergangenen zwei Jahren über 13.000 Portionen Suppe mit 21.000 Heißgetränken ausgegeben und ist Anlaufstelle an jedem Dienstag am Fanhaus, für mittlerweile jährlich über 20.000 Bedürftige.

WIR UNIONER wollen Menschen nachhaltig helfen, die zwar am Rande des Systems leben, vor allem aber Teil unserer Gesellschaft sind. So verstehen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung als Unioner! Das ist Union wie wir es lieben und leben.

Getreu dem Motto unserer Stiftung „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ sagen wir:

Der Starke hilft dem Schwachen! Sei auch Du mit dabei!

Spenden dafür kannst du hier: zur Spende 

Schreibe einen Kommentar